normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Klasse 1 - Dolamic


Klasse 1, Schuljahr 2019/2020

 

Endlich Schulkind

Am Montag, den 12.8.2019, wurden in Guckheim an der Brüder- Grimm Grundschule elf neue Erstklässler eingeschult.

Der aufregende Tag begann mit einem Einschulungsgottesdienst in der Kapelle am Rothenberg zum Thema ‚Gott hält dich fest‘. Im Anschluss fand in der Aula der Schule eine kleine Feier für die Kinder, deren Eltern und Verwandte statt. Die Geschichte ‚Der Ernst des Lebens‘ sowie weitere kleine Beiträge wurden von Klasse 2-4 vorgeführt. Gute Wünsche, musikalische Darbietungen und eine schön gestaltete Bewegungsgeschichte mit Schwungtuch faszinierten die Erstklässler und bezogen sie sofort aktiv in das Geschehen mit ein.

Dann war es endlich soweit: Die Kinder durften mit ihrem Schulranzen und ihrer Klassenlehrerin ihre erste Stunde im neuen Klassenraum erleben. Die Gäste konnten derweil bei Kaffee und Kuchen des Fördervereins auf ihre Kinder warten. Paul, das von den Kindern selbsternannte Affen- Klassenmaskottchen, erzählte eine Geschichte über den Bauernhof und die Tiere, die lesen lernen wollten. Nachdem alle kleinen Neuankömmlinge erste Schreibversuche bewältigt hatten, wurden die Eltern mit einem neu erlernten Abschlusslied wieder von ihren Schulkindern begrüßt.

Mit einer ersten Hausaufgabe im Gepäck nahmen die Kinder nach dem Fototermin noch eine große Brezel in Empfang, bevor der erste Schultag, zumindest aus schulischer Hinsicht auch schon wieder zu Ende war.

Es war ein toller und aufregender Tag!

 

Einschulung 1  
Einschulung 2  

 

 


Klasse 4, Schuljahr 2018/2019

 

Die Klasse 4 der Grundschule Guckheim fährt auf Klassenfahrt

Am 19.09.2018 ging es morgens los in Richtung Familienferiendorf in Hübingen. Dort angekommen, bezogen wir zunächst unsere kleinen eigenen Ferienhäuser. Auf 2 ½ Etagen durften jeweils vier bzw. 5 Jungs und 5 Mädchen der Klasse 4 ihr Lager für die nächsten 3 Tage beziehen. Gespannt erkundeten wir in der anschließenden Dorfrallye in Kleingruppen das Feriendorf. Nach einem stärkenden Mittagessen fand unser erster Programmpunkt statt- die Bachexkursion. Mit dem Experten Freddy machten wir uns auf, zu dem ca. 3km entfernten Bach, der gründlich mit Kescher, Lupe, Pinsel und Becher nach Tieren untersucht wurde. Anhand von Bildkarten lernten wir ihre Eigenschaften und Namen kennen. Die Freizeit bis zum Abendessen verbrachten wir mit dem Einrichten der Häuser und dem Vorbereiten der abendlichen Partys. Gegen halb zwei nachts, waren dann alle nach einigen Runden Billard, Tischtennis, Tanzen und Kartenspielen so müde, dass sie erschöpft in ihre Betten fielen. Der nächste Morgen begann mit Teamspielen. Wir stärkten unser Zusammengehörigkeitsgefühl, halfen uns gegenseitig einen Parcours zu überwinden und lernten, wie wichtig es ist, aufeinander Rücksicht zu nehmen, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Nach dem Mittagessen ging es zum letzten Programmpunkt in die Tonwerkstatt. In Kleingruppen gestalteten wir verschiedene Gegenstände aus Ton und stellten aus Speckstein mit viel Ausdauer tolle Amulette her. Diese Arbeit erforderte viel Geschick und Kreativität. Am späten Abend versammelten wir uns alle im überdimensional großen Tipi auf dem Feriendorfgelände. Hier ließen wir den Abend gemeinsam mit Lagerfeuer und Stockbrot ausklingen. Doch die anschließende Party im Gruppenraum und in den Häusern durfte natürlich auch an diesem Abend nicht fehlen. Am Freitag, den 21.09.2018 mussten wir dann leider nach dem Frühstück schon packen und traten dann die Heimreise an. Mit vielen interessanten Eindrücken, neuen Freundschaften, Schlafdefizit und jeder Menge Erlebtem, holten uns unsere Eltern mittags an der Schule ab.

Wir sind uns alle einig: Die Klassenfahrt war spitze!

Bilder folgen
 

Bilder folgen
 

 

Geschafft! Der Fahrradführerschein ist bestanden!

Bereits im 3. Schuljahr bereitete sich die jetzige Klasse 4 der Brüder- Grimm Schule auf die theoretische und praktische Fahrradprüfung vor. Mit dem Verkehrserziehungsheft ging es los. Im Unterricht lernten wir alle wichtigen Verkehrsregeln, Verkehrsschilder und wichtige Situationen im Straßenverkehr richtig einzuschätzen. Am Ende des dritten Schuljahres konnten wir bereits alle erfolgreich die theoretische Prüfung ablegen. Parallel fuhren wir im dritten Schuljahr einmal, und im vierten Schuljahr noch fünfmal in den Verkehrsgarten nach Westerburg. Hier lernten wir mit Polizeioberkommissar Herr Röhl, wie man sich im Straßenverkehr auf dem Fahrrad richtig verhält, und welche Gefahren es einzuschätzen gilt. Es machte uns riesig viel Spaß uns mit eingeschalteten Ampeln, beweglichen Bahnschranken und Gegenverkehr im Verkehrsgarten zu bewegen. In der letzten Stunde stand dann die praktische Prüfung auf dem Programm. Jeweils zwei Kinder mussten einen Parcours mit vielen schwierigen Situationen des Straßenverkehrs meistern, und fünf Kinder wurden zeitgleich als Gegenverkehr eingesetzt. Am Ende hatten fast alle Kinder der Klasse maximal 2 Fehlerpunkte und zwei Kinder den Parcours sogar fehlerfrei bewältigt. Das ist eine super Leistung meinte der Polizist Herr Röhl. Im Oktober wurden unsere Fahrräder dann in Guckheim noch auf Verkehrstauglichkeit überprüft. Auch hier gab es kaum Beanstandungen. Stolz und glücklich nahmen wir alle verdient unseren Fahrradführerschein entgegen.

 

Bestanden Im Verkehrsgarten

 

Abschlussgottesdienst der Viertklässler der Brüder- Grimm- Schule in Guckheim

 

Zum Thema „Wege gehen- Fußspuren hinterlassen“, fand am 27.06.2019 in der Kapelle auf dem Rothenberg der Abschlussgottesdienst statt.

Zusammen mit den ebenfalls aus ihrem Kindergarten Abschied nehmenden Vorschulkindern, wurden einige Lieder gesungen und mit dem Anspiel „Der Traum“ auf das Thema hingeleitet.

Die Geschichte Abraham und Sara aus dem Alten Testament verbildlichte den Abschied von dem Bekannten und den Aufbruch in das Neue/ Fremde.

Ihre Erinnerungen an die vergangenen vier Grundschuljahre legten die Kinder mit Steinen für Schwergefallenes und Blumen für Dinge die gut waren und ihnen Spaß gemacht haben, auf den mit Fußspuren vorbereiteten Mittelgang der Kapelle.

Anschließend schenkten die Viertklässler den baldigen Schulkindern einen Blumentopf mit einem Sonnenblumenkeimling. Symbolisch stand dieser für das Wachstum und das Reiferwerden der Kinder bis zum Schulanfang.

Ein besinnliches Gedicht der Vorschulkinder, liebevoll vorbereitete Fürbitten und der Segen der Kinder mit ihren Eltern, rundeten den Gottesdienst ab. Zum Schluss wurden die Abgänger noch mit schönen Geschenken der übrigen Klassenstufen und guten Wünschen für die Zukunft überrascht.

 

Abschluss Abschluss1

 

Tuishi Pamoja- Wir wollen Freunde bleiben

 

Unter diesem Motto fand am Donnerstag, den 27.06.2019, der Abschlussnachmittag der Abgänger der Brüder-Grimm-Schule in Guckheim statt.

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Familien mit ihren Kindern und Lehrern in der Aula der Grundschule. Nach einem gemütlichen Kaffee- und Küchenbüffet startete gegen 17.00 Uhr das vorbereitete Programm mit einem Flötenkonzert.

Im Anschluss wurde das Musical ‚Tuishi Pamoja- Eine Freundschaft in der Savanne‘ aufgeführt. Viele Wochen hatten die Kinder für diesen Tag geübt, es wurden liebevoll Kostüme genäht und eine große Hintergrundleinwand gestaltet. Eindrucksvoll zeigten die Kinder nun mit Hilfe von einstudierten Tänzen, Pyramiden, Musik- und Sprechszenen, wie eine kleine Giraffe und ein junges Zebra sich, trotz großer Vorurteile gegenüber der anderen Rasse, anfreundeten. Die pfiffigen Erdmännchen schafften es am Ende auch durch ihre lustigen Sprüche und ihre temperamentvolle Art die Herden davon zu überzeugen, dass es völlig egal ist, ‚ob jemand gepunktet oder gestreift ist.‘

Nach der Zeugnisübergabe ließen alle den gelungenen Nachmittag bei einem leckeren Büffet und gutem Wetter ausklingen.

Es war eine schöne Zeit!

 

Abschluss2 Abschluss3

 


 

Klassenleitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klassenleitung: Mirijam Dolamic